Zurück Orte: Durres - Weiter 
Durres
Durres. Foto: Alan Grant

Mit über 150. 000 Einwohnern ist Durres die zweitgrößte Stadt Albaniens. Sie liegt an der adriatischen Küste 33km westlich von der Hauptstadt. Der ehemalige italienische Name Durazzo wurde mit der Zeit durch die albanischen Bezeichnungen Durres oder Durresi ersetzt.

Durres ist eine der ältesten Städte Albaniens. Sie wurde 627 v. Chr. gegründet. Die Stadt erlebte während der Zeit der Römer einen Aufschwung und wurde Hauptstadt der Provinz Epirus Nova. Einige antike Stadtbefestigungen, die wiederholt von barbarischen Armeen angegriffen wurden, sind heute noch zu sehen. Nach dem Zusammenbruch des römischen Reiches wurde Durres Teil des byzantinischen Reichs. Im Mittelalter wechselte es häufig den Besitzer, bis es schließlich unter die Kontrolle Venedigs fiel und den Namen Durazzo trug.

Im Jahre 1501 fiel die Stadt an die Osmanen. Unter deren Herrschaft konvertierten einige Einwohner zum Islam und es wurden Moscheen gebaut. Zu einer wirtschaftlichen Belebung kam es jedoch nicht.

1913 und dann wieder nach dem Ersten Weltkrieg, zwischen 1918 und 1920, war Durres Albaniens Hauptstadt. In den darauffolgenden Jahren profitierte die Stadt vom Bau eines größeren Hafens. Doch dieser Hafen wurde zum wichtigen Angriffsziel im Zweiten Weltkrieg. Ganz Durres litt unter schwerem Beschuss der Alliierten. Während der Zeit des Kommunismus wurde die Stadt ein industrielles Zentrum. Der Hafen, die Schiffswerft und die verarbeitende Industrie haben auch heute noch Bedeutung. Der Hafen wickelt 90% von Albaniens internationalem Seeverkehr ab.

Während und nach dem Fall des Kommunismus versuchten Tausende verzweifelte Menschen, das Land unter allen Umständen zu verlassen. Der Hafen von Durres wurde Schauplatz eines Dramas: Flüchtlingsmassen kämpften um jedes Schiff, das versprach, sie von Albanien fort zu bringen. Als die Fliehenden sich Schiffe aneigneten, kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei und der Armee. Der Fischer Besim Troplini erinnert sich an die chaotischen Szenen:

"1991 flohen die Menschen auf großen Schiffen, nur ganz selten nutzten sie kleine Fischerboote. Vor allem Handelsschiffe. Im Hafen herrschte großes Chaos. Ich war Fischer. Jedes Mal, wenn eines der Schiffe ablegte, sah ich viele Menschen, die versuchten, noch an den Tauen hochzuklettern und im letzten Moment doch noch auf das Schiff zu kommen. Es war totales Chaos. Die Situation war schlimm, eine wirkliche Katastrophe und ein schwerer Schlag für all die enttäuschten Menschen. "

In jüngerer Zeit ist Durres eine Touristenattraktion geworden. Das Seebad Durres Plazh zieht jährlich 600,000 ausländische und einheimische Besucher an. Doch Umweltprobleme gefährden die vielversprechende Entwicklung in der Region. 2005 gab eine Serie von Hautentzündungen bei Badegästen Anlass zur Sorge über die Wasserqualität. Ein Jahr später zählte ein Bericht des Regionalen Umweltschutzzentrums eine Reihe von Problemen auf, darunter Umweltschäden, Bodenerosion infolge von Abholzung, Boden- und Wasserverschmutzung und der falsche Umgang mit dem Stadtmüll. Viele dieser Probleme sind eine Folge des schnellen Wachstums von Durres in den vergangenen Jahren und werden mangels Umweltbewusstsein und Verantwortungsbewusstsein bei den Behörden verschärft.

Lorenc Bejko, Archäologe in Durres, ist bei der Bewahrung des historischen Erbes von Durres auf ähnliche Probleme gestoßen.

"Die Entwicklung von Durres der letzten 15 Jahre ist katastrophal was die Bewahrung des Kulturerbes betrifft, vor allem das archäologische Erbe dieser Stadt. Bis jetzt hatten wir keinen enormen Druck durch die Stadtentwicklung, aber die wachsende Wirtschaft hat uns an den Punkt gebracht, an dem wir uns des Problems annehmen müssen. Es ist nicht einfach, normalen Menschen, Menschen, die sich mit Alltagsproblemen herumquälen, zu erklären, dass gerade dieses Kulturerbe und das archäologische Erbe der Stadt zur Wirtschaftsentwicklung der Stadt beitragen werden. "

Bei dem Versuch, eine moderne Stadt und ein attraktives Touristenzentrum in Albanien zu werden, muss Durres die Anforderungen des Wirtschaftswachstums mit der Bewahrung seiner archäologischen Schätze und Umweltschutz in Einklang bringen.

May 2008

 Zurück Orte: Durres - Weiter 
Weitersagen: Was bedeutet das?