Back Little Montenegro - Next 
Rada Tomcic in the village "Mala Crna Gora" - Copyright by ESI Plain around Zabljak - Copyright by ESI
Rada Tomcic im Dorf "Mala Crna Gora" - Ebene um Zabljak

Ungefähr 20 km von Zabljak entfernt erreicht man das kleine Dorf Mala Crna Gora (Kleines Montenegro). Es wird von circa 20-25 hauptsächlich älteren Menschen bewohnt. Das Dorf ist so abgelegen, dass es angeblich von osmanischen Truppen nie betreten wurde. Die Zufahrtstrasse wird mit dem ersten Schnee unbefahrbar. Im Winter ist das Dorf je nach Wetterlage zwischen vier und sechs Monate lang von der Außenwelt abgeschnitten.

Rada Tomcic, um die 60 Jahre alt, lebt hier mit ihrem Sohn. Sie hat sechs Söhne und fünf Töchter, aber alle außer einem Sohn sind weggezogen. Ihr Mann starb 2006. Wie die anderen Dorfbewohner verbringt sie den Sommer damit, sich für den Winter vorzubereiten. Gemüse wird eingelegt und andere Nahrungsmittel haltbar gemacht, bevor das malerische Dorf mit seinen Bergweiden durch Schnee und Eis für den Rest der Welt unerreichbar wird. In manchen Wintern schaffen sie und ihr Sohn es gerade einmal, im Schnee einen kleinen Weg zwischen Wohnhaus und Stall zu graben, wo sie fünf Kühe und ein paar Schafe halten. In diesen Zeiten wird es selbst unmöglich, einen Nachbarn zu besuchen, die Schule, oder einen Arzt aufzusuchen. Selbst im Sommer gibt es keine Postzustellung in das Dorf.

April 2008

 Back Little Montenegro - Next