Budapest, Blick vom Gellért-Hügel. Foto: Alan Grant
Budapest, Blick vom Gellért-Hügel. Foto: Alan Grant

Als gemeinnützige Forschungseinrichtung ist ESI auf die finanzielle Unterstützung verschiedener Institutionen angewiesen. Um sicherzustellen, dass unsere Berichte ein Höchstmaß an Expertise beinhalten, kooperieren wir in enger Partnerschaft mit anderen Forschungseinrichtungen, Regierungen, internationalen Organisationen, NGOs, Medienvertretern und Privatpersonen.

Unser Dank gilt unserem einzigartigen Netzwerk an Partnern und Unterstützern, das es uns ermöglicht, unsere Analysen und Dienste unentgeltlich anzubieten.

Wir möchten an dieser Stelle all jenen danken, die durch ihre finanzielle Unterstützung unsere Arbeit möglich machen. Die Swedish International Development Cooperation Agency unterstützt unsere Arbeit zur EU-Erweiterung, Capacity Building und EU-Türkei-Beziehungen. Die Stiftung Mercator und die Robert Bosch Stiftung haben das Schengen White List Project ermöglicht, das zur Abschaffung aller Visumsbeschränkungen für die Staaten des Westlichen Balkans und die Türkei beitragen soll. Die Foundation to Promote Open Society unterstützt unsere Arbeit zur Reform europäischer Schlüsselinstitutionen und zur Gewährleistung entschiedener Reaktionen auf Menschenrechtsverletzungen, insbesondere politisch motivierte Inhaftierungen und Folter. Die ERSTE Stiftung  unterstützt ESIs Arbeit auf dem Balkan und unser EU-Erweiterungsportal. ERSTE Stiftung finanzierte zudem die Balkan Express Dokumentarfilmreihe.

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten unterstützte unsere Arbeit zur Förderung einer inklusiven Debatte über das Bildungssystem im Kosovo. Das Niederländische Außenministerium unterstützte unsere Forschung zum blockierten EU-Beitritt Mazedoniens. Die Europäische Kommission förderte unser Foschungsprojekt zu EU-Türkei-Beziehungen. Die Charles Stewart Mott Foundation half uns, auf der lokalen Ebene soziale und ökonomische Entwicklungen zu untersuchen. Das Norwegische Außenministerium und das britische Foreign and Commonwealth Office unterstützten uns bei der Feldforschung auf Gemeindeebene und ermöglichten es uns, eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen. Das britische Department for International Development unterstützte ein ESI-Gutachten zum bosnischen Regierungshandeln. Das Open Society Institut unterstützte unsere Arbeit mit regelmäßigen Fördermitteln, insbesondere für Capacity Building im Kaukasus. Ohne die Unterstützung unserer Partner, wie Wilton Park und der King Baudouin Foundation, wäre die Organisation von Konferenzen nur schwer möglich gewesen. In der Vergangenheit wurden wir darüber hinaus von den Regierungen SchwedensSloweniens, IrlandsKanadasDeutschlands und der niederländischen Botschaft in Sarajewo bei unserer Forschungsarbeit unterstützt. Das United States Institute of Peace hat unser Montenegroprojekt unterstützt und uns die Ausarbeitung zweier umfassender Berichte und einer Politikempfehlung ermöglicht. Das Schwedische Institut für Internationale Angelegenheiten sponserte und beteiligte sich an der Organisation des ersten hochrangigen ESI-Brainstorming-Seminars, zu dem wichtige politische Entscheidungsträger und lokale Experten eingeladen waren, um neue Politikkonzepte zu entwickeln. Unsere Kernfinanzierung erfolgte durch mehrere Unterstützer, vor allem den German Marshall Fund of the United States und die schwedische Regierung, die insbesondere unsere Arbeit zum Balkan und zur Türkei förderte.

Mit ihrer großzügigen Unterstützung haben all diese Institutionen es uns ermöglicht, die wichtigsten politischen Entscheidungsträger in komplexen Themenbereichen direkt zu beraten und sie bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen. Wir danken allen Förderern für ihre dauerhafte Ermutigung und Unterstützung!
 

Aktuelle Förderer:

Swedish International Development Cooperation Agency

Sida

Stiftung Mercator

Stiftung Mercator

Foundation to promote Open Society

Foundation to promote Open Society

ERSTE Stiftung

DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung



Frühere Förderer:

Robert Bosch Stiftung

Robert Bosch Stiftung

Swedish Government

Swedish Government

Utenriksdepartementet

Utenriksdepartementet

Open Society Institute

Open Society Institute

Rockefeller Brothers Fund

Rockefeller Brothers Fund

Charles Stewart Mott Foundation

Charles Stewart Mott Foundation

Department for International Development (DFID)

Department for International Development (DFID)

European Commission

European Commission

Department of Foreign Affairs and International Trade

Department of Foreign Affairs and International Trade

Ministrstvo za zunanje zadeve

Ministrstvo za zunanje zadeve

Departement of Foreign Affairs

Department of Foreign Affairs

Auswärtiges Amt

Auswärtiges Amt

Udenriksministeriet

Udenriksministeriet

Ministerie van Buitenlandse Zaken

Ministerie van Buitenlandse Zaken

United States institute Of Peace

United States institute Of Peace

Utrikespolitiska Institutet

Utrikespolitiska Institutet

DEZA

DEZA

The German Marshall Fund of the United States

The German Marshall Fund of the United States

Foreign & Commonwealth Office

Foreign & Commonwealth Office

King Baudouin Foundation

King Baudouin Foundation

Körber Stiftung

Körber Stiftung

Wilton Park

Wilton Park
Unterstützer