Zurück Themen: Wer sind die Mazedonier? - Weiter 
Bitola - Shirok Sokak Street
Shirok Sokak Straße in Bitola. Foto: Alan Grant

Als geographische Bezeichnung ist der Ausdruck "Mazedonien" sehr alt und geht fast 3.000 Jahre zurück. Die mazedonische nationale Identität hingegen gehört zu den jüngsten in Europa. Sie entstand hautsächlich erst in der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Der Name "Mazedonien" führt ins antike Griechenland zurück und zum Königreich Mazedonien, das im 8. oder frühen 7. Jahrhundert vor Christus entstand. Dieses ist jedem aufgrund seines berühmten Königs Alexander dem Großen, der 336 bis 323 regierte, ein Begriff. Machtkämpfe nach seinem Tod führten zur Fragmentierung des riesigen Reiches.

Das geographische Gebiet Mazedonien umfasst Teile des heutigen nördlichen Griechenlands, Westbulgariens, Ostalbaniens und die heutige Republik Mazedonien. Es war eine Provinz sowohl des römischen als auch des byzantinischen Reiches. Beginnend mit dem 6. und 7. Jahrhundert haben sich slawische Stämme auf der Balkanhalbinsel angesiedelt. Zu manchen ihrer

May 2008

 Zurück Themen: Wer sind die Mazedonier? - Weiter