Zurück Themen: Kriegsverbrechen in Prijedor - Weiter 
Fikret Alic
Das Bild des ausgemergelten Fikret Alic im Lager Omarska, 20km südwestlich von Prijedor,
sorgte rund um die Welt für Schlagzeilen. Foto: tv-history.tv

Am 6. Dezember 1992 berichtete die New York Times über einen Angriff in Prijedor im Mai 1992:

"Als der Angriff begann, lotsten Serben aus dem Dorf die Panzer zu den Häusern von bestimmten Muslimen… und die Bewohner der Häuser wurden aufgefordert, herauszukommen und ihre Papiere zu zeigen. Viele davon wurden sofort exekutiert… Die Leichen wurden mit Lastwagen weggebracht, die Blutspuren hinterließen. Die, die nicht sofort ermordet wurden, brachte man in einem Konvoi nach Omarska, in ein serbisches Konzentrationslager."

Was im Gebiet Prijedor geschah, gehörte zu den brutalsten Verbrechen des Krieges. Die Überlebenden wurden in drei Lager verbracht, viele ins Omarska-Lager, andere in die Lager Keraterm und Trnopolje. Nach massiven internationalen Protesten wurden die Lager im Herbst 1992 geschlossen.

Prijedor liegt im Nordwesten der Republika Srpska, nicht weit der Grenze zu Kroatien. Vor dem Krieg hatte die Gemeinde 112.543 Einwohner

June 2008

 Zurück Themen: Kriegsverbrechen in Prijedor - Weiter