Zurück Themen: Die Wiege der serbischen Nation - Weiter 
Posters in southern Mitrovica protesting against Kosovo's independence
Poster in Nord-Mitrovica in Protest gegen die Unabhängigkeit des Kosovos. Foto: flickr/onnufry

Der britische Autor Tim Judah schrieb, dass sich im Kosovo "Geschichte nicht wirklich um die Vergangenheit dreht, sondern um die Zukunft". Die meisten Serben betrachten den Kosovo als die "Wiege" ihrer Nation. Es ist schwierig, nationale Mythologie und historische Fakten voneinander zu trennen. Im Mittelalter erstreckte sich das serbische Königreich weit nach Süden in den heutigen Kosovo und bis an die Adriaküste und nach Nordgriechenland. Die ertragreichen Minen des Kosovo lieferten die Geldmittel für den Bau vieler Kirchen. 1371 wurde Serbien an der Marica im heutigen Bulgarien durch die anrückende osmanische Armee die erste entscheidende Niederlage zugefügt. Im Juni 1389 standen sich die beiden Armeen abermals auf dem "Amselfeld" (serbisch: Kosovo Polje) gegenüber. Die berühmte Schlacht auf dem Kosovo Polje endete mit dem Tod beider Heerführer, Prinz Lazar und Sultan Murat. Die militärische Bedeutung der Schlacht ist heute umstritten. Die politische Bedeutung hallt jedoch bis heute in Reden und Erklärungen nationalistischer Politiker im heutigen Serbien wider.

Kosovo war 500 Jahre integraler Bestandteil des osmanischen Reiches. 1912 erklärten Serbien, Bulgarien und Griechenland dem osmanischen Reich den Krieg und die serbische Armee rückte auf Prishtina vor. Binnen vier Tagen hatte Serbien die Kontrolle über das Gebiet erlangt. Um die ethnische Zusammensetzung des Kosovo zu verändern, startete Serbien ein Kolonisierungsprogramm, um serbische und montenegrinische Siedler anzulocken und gleichzeitig aktiv den Auszug Türkisch sprechender Muslime zu befördern. 1921 ergab eine Volkszählung, dass von 439.000 Bürgern 93.000 orthodoxe Serben und 289.000 Albaner waren. 1953 hatte die serbische Bevölkerung auf 190.000 zugenommen, die albanische hatte sich jedoch ebenfalls mit 525.000 nahezu verdoppelt.

May 2008

 Zurück Themen: Die Wiege der serbischen Nation - Weiter