Besa Shahini Besa Shahini schloss sich ESI im Sommer 2008 als Analystin für das Kaukasusprojekt an. Zuvor war sie Direktorin des von ihr mitgegründeten Think Tanks Kosovar Stablity Iniative (IKS) im Kosovo. Sie beaufsichtigte IKS‘ institutionelle Entwicklung und leitete die Öffentlichkeitsarbeit und Fördermittelanwerbung. Des Weiteren war sie an der Forschung und Niederschrift von Studien zur sozioökonomischen Entwicklung Pristinas und dem Wiederaufbau des Kosovos nach dem Krieg beteiligt. Besa studierte Politikwissenschaft und Öffentliche Verwaltung an der York University in Toronto (Kanada). Derzeit bereitet sie sich auf ihren Masterabschluss an der Hertie School of Governance in Berlin vor.

Kontakt zu Besa Shahini

Besa Shahini
Besa Shahini. Photo: Jonathan Lewis